#KITECOACH
#TRAUMSPOTS

Grenadinen

Sail & Kite in Karibik

Grenadinen: Kitesurfen in der Karibik

Beim 14-tägigen Kitesurfen in der Karibik kommen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene voll auf ihre Kosten. Auf einem fetten Katamaran segeln wir zu den besten Kite-Spots der Grenadinen. Mit an Bord ist ein zertifizierter VDWS-Kitelehrer, der uns je nach Wissensstand von den Basics bis zu fortgeschrittenen Techniken alles erklären kann.

Unsere Highlights

Zweifelsohne haben die Grenadinen mit die spektakulärsten Spots zum Kiten weltweit und eine Segelyacht ist auf jeden Fall die coolste Art zum nächsten Spot zu kommen - aber das ist nicht alles! Dich erwarten leckere BBQs am Strand, Inselleben mit den Locals und die besten Drinks der Karibik :)

Törncharakter

Wir segeln lockere 1 - 3 Stunden am Tag und legen insgesamt ca. 220 Seemeilen zurück. Durch beständige Passatwinde gibt’s beste Bedingungen zum Kiten und Segeln. An den meisten Tagen ankern wir in gut geschützten Buchten.

Wenig Wind
Viel Wind
Buchten
Häfen
Selbst Kochen
Restaurant

100% Kite-Action

Segelrevier. Entdecke mit Gleichgesinnten die schönsten Spots zum Kitesurfen in der Karibik. Auf einem geräumigen Katamaran starten wir ab Grenada in die Inselwelt der Grenadinen. Vor Ort liegen die besten Kite-Reviere dicht beieinander: Ob Union Island, die Tobago Cays oder Salt Whistle Bay - über den Wasserweg erreichen wir auch abgelegene Orte, die wir zum Kiten fast für uns alleine haben. Türkisfarbenes Wasser, bunte Korallenriffe und palmengesäumte Strände bieten den exotischen Rahmen, um sich in „Robinson-Crusoe-Manier“ richtig auszutoben.

Kite- und Segelwetter. Konstante Passatwinde zwischen 15 und 25 Knoten bilden die Grundlage zum Kiten in der Karibik. Vorgelagerte Korallenriffe schützen die Kitereviere und Ankerplätze der Grenadinen vor hohem Seegang - hier fühlen sich also auch totale Segelanfänger wohl. Von Januar bis Mai herrscht Trockenzeit auf den Grenadinen - ab und an gibt es jedoch einen tropischen Regenguss. Die Wassertemperatur liegt bei circa 28 °.

Kite-Spots. Das Kitesurfen in der Karibik startet an einem Flachwasser-Spot in Sandy Island. Alle Anfänger haben dort die Möglichkeit sich gefahrlos an die neue Sportart heranzutasten, während die Fortgeschrittenen natürlich direkt loslegen können. Die nächsten Tage geht es dann entlang der besten Kite-Spots: Von wellenreichen Buchten über türkis schimmernde Lagunen bis zu menschenleeren Traumstränden ist alles dabei.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben. Du akzeptierst unsere Cookies, wenn du fortfährst diese Webseite zu nutzen.