#FAMILY

Korfu

Familiensegeln bei Korfu

Familiensegeln bei Korfu

So kurz die Schritte beim Sirtaki sind, so kurz kann auch die Strecke zum nächsten Ankerplatz sein – das liegt aber ganz an der Crew. Je nach Gemütslage wird der Törn als gemütlicher Urlaub mit kurzen Strecken über wunderbare Buchten zwischen Korfu, dem Festland Griechenlands und den einzigartigen Inseln Paxos und Antipaxos geplant oder als abwechslungsreicher Inselhopping-Urlaub mit längeren Segelstrecken. Dann segelt die Crew, wenn das Wetter es zulässt, über die, noch vom Tourismus weitestgehend verschonten Inseln Erikoussa und Othonoi, an der Westseite Korfus herunter nach Antipaxos sowie Paxos, zurück über Korfu Stadt oder das Festland nach Gouvia.

Unsere Highlights

Überall gibt es wunderbare Sandstrände für die Kleinen, eine phantastische Unterwasserwelt mit glasklarem Wasser zum Schnorcheln für die Größeren oder kleine charmante Küstenorte, die zum Bummeln einladen. Hier ist für jeden Geschmack und jedes Alter das passende Abenteuer zu finden. Statt blau-weißer Zweifarbigkeit entdeckt ihr hier die bunte, griechische Lebensart der Ionischen Inseln.

Törncharakter

Wir segeln hier bei Korfu etwa 4-6 Stunden am Tag und legen insgesamt ca. 170 Seemeilen zurück.

Wenig Wind
Viel Wind
Buchten
Häfen
Selbst Kochen
Restaurant

Ein Revier für Buchtenbummler oder segelverrückte Familien

In nur wenigen Minuten ist man vom Flughafen Korfu im Starthafen Gouvia angekommen und wird schon hier von der satten Flora der Insel begrüßt. Dank des einzigartigen Mikroklimas im nordwestlichsten Teil Griechenlands setzt man die Segel in einem grünen Paradies, welches unzählige Tierarten nicht nur an Land sondern auch unter Wasser beherbergt.

Das segelnde Zuhause bringt uns zu Naturbuchten, die fast nur von See aus zugänglich sind, zur BBQ-Bay nach Igoumenitsa ans Griechische Festland, in die Piratenbucht auf Korfu oder ins Blaueste Blau des Mittelmeeres nach Paxos und Antipaxos, wo man nicht nur hervorragend speisen, sondern auch knallroten Seesternen, bunten Fischen und Oktopussen „Hallo“ sagen kann.

Mit viel Glück kreuzen sogar Delfine unseren Kurs oder es entdeckt jemand eine Mittelmeer-Mönchsrobbe und Wasserschildkröten. Es lohnt sich, auch einmal auf dem Meer den Blick schweifen zu lassen.


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben. Du akzeptierst unsere Cookies, wenn du fortfährst diese Webseite zu nutzen.