Flexibel mit Lime Ways

Sportevents finden ohne Zuschauer statt und Konzerte werden abgesagt. Momentan greift der Coronavirus in viele Bereiche unseres Lebens ein. Leider bleiben auch manche unserer Segelreviere nicht vor dem Virus verschont, weshalb auch wir darauf reagieren müssen. Dies tun wir mit neuen Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen, die euch flexibel sein lassen, egal was passiert.

*** Scrolle nach unten zur aktuellen Lage ***

  • Kostenlos Umbuchen

    Du kannst bis zum Sommerende (01.10.2020) jede Buchung bis 90 Tage vor dem Törn kostenlos umbuchen. Für deinen neuen Törn hast du die Wahl aus 35 Revieren weltweit bei Join The Crew und Lime Ways!

  • 100 % Gutschein

    Sollte dein Törn wegen dem Coronavirus nicht stattfinden, erhältst du von uns einen Gutschein, in Höhe des Preises des abgesagten Törns, für einen Segeltörn in den nächsten 3 Jahren bei Join The Crew oder Lime Ways.

  • Du änderst deine Pläne?

  • Dein Törn muss abgesagt werden?

Mit Lime Ways auf der sicheren Seite

Haben wir Pech und ein Land macht dicht? Dann hast du die Qual der Wahl, wohin dein Lime Ways Abenteuer gehen soll. Mit unseren langjährigen Partnern, wie dem größten Yachtunternehmen der Welt Dream Yacht Charter oder Ultra Yachting mit ihrem immer engagierten Team aus Kroatien, sind wir imstande flexibel auf die Entwicklung eurer Nachfragen zu reagieren.

Fragen und Antworten

Ja, unsere Törns finden statt. Sollte sich in einzelnen Revieren etwas ändern, werden wir dich per E-Mail sofort informieren. Wir behalten die aktuelle Lage immer im Auge und stehen darüber hinaus im täglichen Kontakt mit unseren Partnern und Skipper*innen vor Ort.

Falls ein Törn tatsächlich abgesagt werden sollte, kannst du in den meisten Fällen auf all unsere Segeltörns in über 30 Revieren von Join The Crew und Lime Ways ausweichen. Falls ein Revier zu voll werden sollte, können wir dank unseren langjährigen Partnern wie der größten Charterfirma der Welt Dream Yacht Charter, sowie unserem Pool von über 200 ausgebildeten Skipper*innen oft schnell und unkompliziert wunderbare neue Alternativtörns auf die Beine stellen.

Willst du das nicht oder klappt das nicht, bekommst du einen Gutschein im Wert von 100 % des Preises des abgesagten Törns auf einen beliebigen Join The Crew oder Lime Ways Törns.

Fragen und Antworten

Finden alle Törns statt?

Ja, unsere Törns finden statt. Sollte sich in einzelnen Revieren etwas ändern, werden wir dich per E-Mail sofort informieren. Wir behalten die aktuelle Lage immer im Auge und stehen darüber hinaus im täglichen Kontakt mit unseren Partnern und Skipper*innen vor Ort.

Falls ein Törn tatsächlich abgesagt werden sollte, kannst du in den meisten Fällen auf all unsere Segeltörns in über 30 Revieren von Join The Crew und Lime Ways ausweichen. Falls ein Revier zu voll werden sollte, können wir dank unseren langjährigen Partnern wie der größten Charterfirma der Welt Dream Yacht Charter, sowie unserem Pool von über 200 ausgebildeten Skipper*innen oft schnell und unkompliziert wunderbare neue Alternativtörns auf die Beine stellen.

Willst du das nicht oder klappt das nicht, bekommst du einen Gutschein im Wert von 100 % des Preises des abgesagten Törns auf einen beliebigen Join The Crew oder Lime Ways Törns.

Wie ist die bisherige Entwicklung?

  • MARIO IMMER UP TO DATE

    Unser Head Skipper Mario ist täglich im Kontakt mit allen Charterbasen weltweit, in denen Join The Crew oder Lime Ways starten. So können wir euch immer sofort informieren, wenn es etwas Neues gibt. Eure Skipper*innen in euren Crew-Chats sind damit auch immer auf dem neuesten Stand.

  • Mario im ständigen Kontakt

    Unser Head Skipper Mario ist täglich im Kontakt mit allen Charterbasen weltweit, in denen Join The Crew oder Lime Ways starten. So können wir euch immer sofort informieren, wenn es etwas Neues gibt. Eure Skipper in euren Crew-Chats sind damit auch immer auf dem neuesten Stand.

*** AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION IN DEUTSCHLAND STARTEN BIS ZUM 20.04.2020 KEINE TÖRNS ***


SEYCHELLEN

Seit dem 18.03.2020 ist die Einreise für Reisende aus Europa bis auf Weiteres ausgesetzt.

Stand: 16.03.2020


SPANIEN

Am Sonntag, dem 15.03.2020 hat Spanien den Alarmzustand ausgerufen und damit das öffentliche Leben lahmgelegt. Boote dürfen nicht mehr auslaufen, die Crews selbst müssen an Bord bleiben. Einkaufen gehen ist noch erlaubt, ansonsten herrscht Ausgangssperre.

Stand: 16.03.2020


THAILAND

In Thailand wurde die erste Provinz abgeriegelt und dort alle Geschäfte geschlossen. Einige (Touristen-)Bars und Thai-Box-Stadien sind seit gestern bereits geschlossen, die Anzahl der Corona-Infizierten ist die letzten beiden Tage sprunghaft angestiegen. 

In Verbindung mit der unklaren Lage in Deutschland wurden bis auf Weiteres alle Törns in Thailand abgesagt.

Stand: 16.03.2020


GRENADINEN

Einzelne Törns in den Grenadinen mussten wir wegen Einreiseverbotes in Grenada ab 09.03.2020 für Reisende aus Deutschland leider absagen. Wir konnten selbst in diesem Fall kurzfristig kostenlose Upgrades auf andere Yachten in anderen Karibikrevieren anbieten. Ein 100 % Gutschein konnte hier natürlich auch gewählt werden. Wir versuchen also immer alles, um euren Urlaub zu retten oder zumindest nur etwas aufzuschieben. 

In St.Vincent bereiten sich alle gerade auf einen Lockdown, aktuell kann man noch einreisen, aber der Flughafen soll wohl die nächsten Tage geschlossen werden.

Stand: 16.03.2020


KROATIEN

Ab Montag, den 16.03.2020 schließt Kroatien seine Grenzen, es werden Schulen, Restaurants, usw. geschlossen, nur noch Supermärkte und Apotheken bleiben geöffnet. Wir stehen im engen Kontakt mit dem Management unseres Vercharterers Ultra. In Kroatien selbst ist die Lage noch übersichtlich, es gibt nur 34 Infizierte. Allerdings besteht die Befürchtung, dass sich durch Einreisende der Virus in der Bevölkerung weiter verbreitet.

Da es in Kroatien nur wenige Infizierte gibt, können wir die Entscheidung, dort Törns abzusagen, spät treffen. Dank unserer langjährigen Zusammenarbeit mit unseren Charterfirmen, können wir auch in Kroatien schnell und kurzfristig auf die sich verändernde Situation reagieren.

Stand: 14.03.2020


GRIECHENLAND

Seit heute sind in Griechenland alle Schulen, Restaurants, usw. geschlossen, nur noch Supermärkte und Apotheken sind geöffnet. Wir stehen im engen Austausch mit dem Management unseres Vercharterers DYC, der einen Teil seines Backoffice in Athen betreibt sowie Mike, einem gut vernetzten Local in Poros und Besitzer der Oasis Taverna unseres Stammlokals dort. Es wird von Ihnen befürchtet, das auch in Griechenland demnächst die Grenzen für einige Woche geschlossen werden könnten. Gemeinsam mit unserem Vercharterer beobachten wir laufend die Lage, um schnell und gemeinsam reagieren zu können.

Stand: 14.03.2020


SARDINIEN

Wir stehen derzeit im engen Austausch sowohl mit dem Backoffice unseres Vercharterers als auch mit dem Basemanager in Olbia.

Seit 10.03.20 sind alle Geschäfte (außer Supermärkten und Apotheken) geschlossen, Veranstaltungen abgesagt und das öffentliche Leben steht relativ still. Damit verknüpft ist die Hoffnung, dass sich die Situation in Italien und vor allem auf Sardinien, wo es aktuell nur 24 Infizierte gibt, innerhalb der nächsten 2 Wochen entspannt.

Aus diesem Grund werden wir die noch bis Ende März abwarten, bevor wir entscheiden, ob wir ggf. die ersten Törns in Sardinien im April und Mai absagen. Wir beobachten die Situation täglich und halten euch weiterhin auf dem Laufenden, wie sich die Lage in unseren italienischen Segelrevieren weiterentwickelt. 

Stand: 13.03.2020


LEEWARDS 

Ab Dienstag, dem 17.03.2020, schließt Sint Maarten seine Grenzen für zwei Wochen für Flug- und Kreuzfahrtpassagiere aus Europa, Amerika und Kanada.

Stand: 16.03.2020


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben. Du akzeptierst unsere Cookies, wenn du fortfährst diese Webseite zu nutzen.